Theseustempel Kunsthistorisches Museum Wien Kunsthistorisches Museum Wien Neue Burg Kaiserliche Schatzkammer Wien
  • Kunsthistorisches Museum Wien
  • Kunsthistorisches Museum Wien Neue Burg
  • Kaiserliche Schatzkammer Wien
  • Theseustempel Wien

Entdecken Sie auch

Die Kaiserliche Wagenburg Wien
Das Schloss Ambras Innsbruck
Weltmuseum Wien
Das Österreichische Theatermuseum

Die Standorte

Porträt: Kaiser Rudolf II.

Kunstpatenschaft: € 350,-
Bild

Kaiser Maximilian II. und seine Gattin, die spanische Infantin Maria, Tochter Kaiser Karls V., führten eine sehr glückliche Ehe, der 16 Kinder entstammten. Ältester und seinen Bruder Ernst überlebender Sohn war Kaiser Rudolf II. Am Wiener Hof und in Madrid erzogen, lernte Rudolf früh den strengen Katholizismus kennen, was in seinem späteren politischen Leben – geprägt von der Religionsspaltung und Türkengefahr – zu tiefer Unsicherheit führte, stand er dem Protestantismus wie der Gegenreformation doch gleichermaßen defensiv gegenüber. Offensiv hingegen sein Interesse für Kunst,  sein Mäzenatentum, seine beinahe manisch anmutende Sammelleidenschaft, seine Begeisterung für Wissenschaft und Okkultismus – ein zu seiner Zeit untrennbar verbundenes Begriffspaar im Sinne des Erforschens und Erkennens unbekannter Welten.

Rudolf II. ist unzweifelhaft nicht nur der größte Sammler seiner Zeit sondern auch die bedeutendste und intensivste Sammlerpersönlichkeit des Hauses Habsburg. Ab 1583 führte Rudolf seine Hofhaltung am Prager Hradschin, wo er in zwei Trakten seine Gemäldesammlung, die Kunstkammer und die Bibliothek etablierte. „Prag um 1600“, die Kunst und Kultur am Hofe Rudolfs II. hat Weltberühmtheit erlangt. In seinen Sammlungen findet man erstrangige Künstler der Renaissance und des Manierismus von Dürer über Breugel bis Tizian, Correggio und Parmigianino, seinen Lieblingskünstlern. Historiographen, Antiquare, Humanisten, Atsronomen wie Tycho Brahe oder der junge Kepler, Goldschmiede und Uhrmacher zählten zu seinem Kreis. Unser kleiner Holzschnitt zeigt Rudolf II., 1578, ganzfigurig in spanischer Tracht.


Kunstpatenschaft vergeben!

Das Kunsthistorische Museum dankt herzlich für die Kunstpatenschaft.


Objektinformation

Kaiser Rudolf II. (18. Juli 1552 Wien – 20. Januar 1612 Prag),
begraben im Veitsdom zu Prag

Seine Devise:
„Fulget caesaris astrum“ / Es strahlt des Kaisers Gestirn

Porträt; Holzschnitt altkoloriert auf Karton geklebt; 270 x195 mm

Kunsthistorisches Museum Wien
Museumsbibliothek
Inv.-Nr. BIBL_13831

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und beraten Sie gerne!

Mag. Bärbel Holaus-Heintschel
Mag. Michaela Meth-Fill

KHM-Museumsverband
Burgring 5, 1010 Wien

T +43-52524-4035
T +43-52524-4032
kunstpatenschaft@khm.at