Suche nach ...

Ausgesuchte Meisterwerke

Prädynastische Zeit, Frühzeit, Altes Reich

Der Vogelkörper ist stark stilisiert, nur seitlich sind die Flügel durch eine Rille abgesetzt. Die gebohrten Augenhöhlen waren vermutlich mit Bein...
Falke
Auf einfachen rhombischen Paletten wurden zur Herstellung von Augenschminke Pigmentkügelchen zerrieben und mit Fett vermischt. Paletten, die als...
Fischförmige Schminkpalette
Von der Verschnürung des Rahmens mit den Beinen mittels schmaler Lederriemen sind noch die Spuren erkennbar. Die Riemen der gitterartigen Bespannung...
Bettgestell, Totenbahre für Hockerbestattung
Die Funktion der Reserve- oder Ersatzköpfe ist bis heute ungeklärt. Sie sind nicht Teil einer Statue, sondern stellen unabhängige Rundbilder dar, die...
Reservekopf
Chent ist mit einem knöchellangen Kleid dargestellt. Am Hals war ein Schmuckkragen aufgemalt. Sie trägt eine kinnlange Strähnenperücke, unter der in...
Sitzstatue der Chent und ihres Sohnes Rudju
Die Standfigur zeigt den Grabbesitzer mit dem kurzen Galaschurz, dessen rechtes Wickelende plissiert ist, und einer kurzen Löckchenperücke. Die...
Standfigur des Ba-ba-ef
Die Mastaba des Beamten Ka-ni-nisut wurde 1913 in Giza von einem österreichischen Grabungsteam entdeckt. Die Kultkammer dieses Grabes, die...
Kultkammer des Ka-ni-nisut
In Gräbern des Alten Reiches ist die Darstellung der Schlachtung von Opfertieren ein sehr häufiges Motiv, da dadurch die symbolische Versorgung des...
Relieffragment mit Schlachtungsszene
Die Inschrift dieser Statuengruppe nennt zwar die Namen  der Dargestellten, allerdings bleibt das Verwandtschaftsverhältnis unbekannt. Die Frau...
Statuengruppe des Kai-pu-ptah und der Ipep
Die Besonderheit der Statue des Snofru-nefer liegt darin, dass der Mann nackt dargestellt wird. Üblicherweise wird Nacktheit nur mit Kindern in...
Standfigur des Hofbeamten Snofru-nefer
Diese unbeschriftete Statue entspricht dem Typ der Schreiberstatue, allerdings fehlen sowohl die Papyrusrolle auf dem Schoß des Mannes als auch die...
Mann im Schreibersitz
Kopfstützen waren in Ägypten Gebrauchsgegenstände, um beim Ruhen die Frisur zu schonen. Im Grab wurden sie als Stütze des Kopfes der Mumie im Sarg...
Kopfstütze
Das Gefäß ist in der Form einer Äffin, die vor sich ihr Junges hält, gestaltet. Im Inneren des Salbgefäßes konnten noch Reste des für die...
Behälter für Augenschminke in Gestalt einer Äffin mit Jungem
Die Frau steht mit geschlossenen Beinen und herabhängenden Armen da. Ihre schulterlange Perücke mit dem zierlich geflochtenen Haar zeigt noch...
Stehende Frau
Die kleine Scheintür der Hathorpriesterin Anchet trägt die Opferformel mit Namen und Titel und kleinen Darstellungen der Grabbesitzerin. Über der...
Scheintür der Anchet
Scheintürtafel und Kultbecken wurden zusammen in der Mastaba des Hesi in Giza gefunden. Sie stammen von der Hauptkultstelle des Grabes, die durch...
Kultbecken und Scheintürtafel des Hesi
Die Statuette zeigt eine Frau, die auf einer Platte Korn zerreibt. Ihr Körper erscheint nackt, was auf die nicht erhaltene Bemalung zurückzuführen...
Korn mahlende Dienerin
 

Mittleres Reich

Die beiden Frauen stehen einander an einem Opfertisch gegenüber. Die Schwestern Keti und Senet sind mit eng anliegenden Trägerkleidern bekleidet, die...
Stele für Keti und Senet
Nilpferdfiguren dienten im Mittleren Reich als Grabbeigabe, da das Nilpferd als Symbol für die Regeneration im Jenseits galt. Die Zeichnungen auf der...
Nilpferd
Auf dem aus einer Grabwand stammenden Relief ist noch deutlich die Rastervorzeichnung zu sehen. Mit Hilfe dieses Systems war es den altägyptischen...
Grabrelief des Cheti
Außer in Gräbern wurden Statuen von Privatleuten auch in Tempeln aufgestellt. Zu den Tempelstatuen des Mittleren Reiches zählt diese Sitzstatue des...
Sitzstatue des Sebek-em-inu
1910 entdeckte Hermann Junker in el-Kubanija bei Assuan das Grab eines Mädchens. Es enthielt einen mit Stuck überzogenen, kistenförmigen Holzsarg mit...
Kästchen für Schmuck und Kosmetikartikel
Der Kastensarg ist bis auf den fehlenden Boden sehr gut erhalten. Das Udjat-Augenpaar an der Ostseite des Sarges ermöglicht dem Toten, den Sonnengott...
Kastensarg des Wepwawet-em-hat
Opfertafeln waren im zugänglichen Bereich des Grabes aufgestellt. Auf ihnen wurden die Opfergaben für den Toten niedergelegt, die beim täglichen...
Opfertafel des Intef
Im Gegensatz zu den meist idealisierenden Bildnissen zeigt dieser Kopf den König mit sehr ernsten und harten Gesichtszügen. Aufgrund stilistischer...
Kopf eines Sphinx Sesostris' III.
Diese Stele stammt wahrscheinlich aus einer kleinen Kapelle, von denen eine große Zahl entlang der Prozessionswege zum Osiris-Tempel in Abydos...
Stele für Senebef und Ipta
Der Schrein des Hori ist eine Miniatur einer Gedenkkapelle, wie sie in Abydos, dem Kultort des Osiris errichtet wurden. In der Vorderseite des Blocks...
Schrein des Hori
Der "Vorsteher der Siegler" Seni-anch sitzt auf einem würfelförmigen Sitz mit kurzer Rückenlehne. Typisch für einen hohen Beamten sind sein langer,...
Sitzstatue des Seni-anch
Bis in die 1980er Jahre waren die Datierung und die Identität des dargestellten Königs unklar. Erst 1986 wurde die Zugehörigkeit der Büste zu...
Büste einer Statue von König Amenemhet V. Sechemkare
Diese fast lebensgroße Statue zeigt den hohen Beamten Sebek-em-saf mit sehr ausdrucksstarken Gesichtszügen. Auch die gewaltige Leibesfülle und der...
Statue des Sebek-em-saf
 
 

Neues Reich

Tell el-Daba im nordöstlichen Nildelta kann mit Auaris, der Hauptstadt der Hyksos, identifiziert werden. Die Hyksos waren Asiaten, die aus dem...
Zyprische Kanne
Die Schale ist beidseitig in Fischform gearbeitet. Auf der Schalenseite ist der Körper vom Kopf bis zum Schwanzansatz eingetieft. Im Maul war...
Salbschale in Form eines Tilapia-Fisches
Diese modern gefädelte Kette ist aus 64 Elementen zusammengesetzt: Perlen aus verschiedenen Edelsteinen, Gold-, Silber- und Glasperlen, zwischen die...
Halskette
Der Oberteil einer Statue zeigt einen lächelnden, idealisiert wiedergegebenen König. Obwohl in der Inschrift kein Name erhalten ist, kann aufgrund...
Oberteil einer Statue König Thutmosis' III.
Ein auf die Hinterbeine aufgerichteter Pavian hat die Hände anbetend erhoben. Mit dieser Haltung wird die Anbetung der aufgehenden Sonne durch den...
Mantelpavian mit König
Der königliche Wedelträger Tjenena sitzt auf einem Sessel mit hoher, stelenartig abgerundeter Rückenlehne. Diese trägt auf der Rückseite elf stark...
Sitzstatue des Tjenena
Das Statuenfragment zeigt König Amenophis III. als Sphinx. Vom Löwenkörper sind nur noch die Schultern erhalten. Der König trägt das Königskopftuch...
Vorderteil eines Sphinx Amenophis' III.
Uschebti sind Figuren, die als Stellvertreter für den Toten im Jenseits vor allem Feldarbeit verrichten sollen. Auch die Grabausstattung eines Königs...
Oberteil eines Uschebti Amenophis' III.
Die löwenköpfige Göttin Sachmet ("Die Mächtige") begleitet den König im Kampf und unterstützt ihn beim Besiegen der Feinde. König Amenophis III. ließ...
Sitzstatue der Göttin Sachmet
Skarabäen sind Siegel oder Amulette in Form des Mistkäfers Scarabaeus sacer. Der Käfer war ein Symbol für den Gott Chepri, "den Werdenden", der in...
Löwenjagdskarabäus Amenophis' III.
Das Relief stammt aus dem Grab des Schatzmeisters und Prinzenerziehers Meri-re in Saqqara. Im oberen Register beten Meri-re und seine Frau vor einer...
Grabrelief des Meri-re
Die Stele des Wagenkämpfers Meri-ptah zeigt ihn opfernd vor den Göttern Osiris und Wepwawet. Daraus läßt sich schließen, dass die Stele in Abydos,...
Stele des Meri-ptah
Dieses Modell stammt wahrscheinlich aus einer Bildhauerwerkstätte in Amarna. Es sind trotz des fragmentierten Zustandes deutlich Charakteristika für...
Fragmentierte Statuette einer Amarna-Prinzessin
Das Relieffragment zeigt zwei Tempeltore, zwischen denen Opfergaben aufgetürmt sind. Wahrscheinlich handelt es sich um einen Hof des Aton-Tempels in...
Relief (Talatat) mit der Darstellung eines Tempelhofes
Dieses Gesicht stammt wahrscheinlich von einer kleinen Statuette, die einem speziellen Typus der Amarnazeit entspricht. Bei sogenannten...
Gesicht des Echnaton
Von der Grabausstattung des Echnaton ist fast nichts erhalten. Allerdings wurden zahlreiche Uschebti in der Nähe seines Grabes gefunden.
Dieser...
Uschebti des Echnaton
Haremhab, der letzte König der 18. Dynastie, sitzt fast lebensgroß neben dem Gott Horus. Haremhab trägt das Königskopftuch mit Uräus und darüber die...
Statuengruppe des Gottes Horus und des Königs Haremhab
Diese Statuette ist einer der wenigen Uschebti, die weder als Arbeiter noch als Aufseher gekennzeichnet sind, sondern den Toten in der Haltung eines...
Uschebti im Gewand der Lebenden
Diese Stele entspricht einem im Neuen Reich entwickelten Typus: Über der rechteckigen Stele ist als Abschluß ein dreieckiger Aufsatz, eine Art...
Stele des Imen-hetep
Diese Stele gehört zu einer Gruppe von Wiener Stelen, die in die Zeit der frühen 19. Dynastie datieren. Die Gruppe stammt von der Nekropole in...
Stele des Hi
Das Götterbild, das normalerweise im Inneren des Tempels verborgen war, wurde bei Feierlichkeiten herausgeholt und in eine Barke gestellt. Mit dieser...
Sockel für eine Kultbarke
Zwei Männer und eine Frau sitzen nebeneinander auf einer Bank. Die Inschrift, die jeweils vorne am Gewand angebracht ist, nennt Namen und Titel der...
Statuengruppe des Meri-ptah, des Sa-aset und der Kafi
Der Gott Imichentwer ist nur selten belegt. Diese fragmentierte Statue ist das einzige bekannte Bildnis. Es weist keine besonderen Attribute auf. Der...
Statue des Gottes Imichentwer
Dieser Uschebti, der stellvertretend für den Toten im Jenseits vor allem Feldarbeiten leisten soll, trägt den Namen des Nekropolenarbeiters...
Uschebti des Sen-nedjem
Dieses Relieffragment stammt vermutlich aus der Wand eines Privatgrabes. Es zeigt einen nach links gewendeten Kopf einer Frau. Sie trägt eine Perücke...
Relieffragment mit dem Kopf einer Dame
Das beidseitig mit einer weißen Stuckschicht überzogene Holztäfelchen wurde für Schreib- und Zeichenübungen verwendet. Die teilweise fehlerhaften...
Schreibtafel
Der hohe Beamte und Priester Chai-hapi hockt mit angezogenen Beinen auf einem Kissen. Vor seinen Knien steht zwischen den mit Sandalen bekleideten...
Sistrophore Hockerstatue des Chai-hapi
Die knapp unterlebensgroße, beschriftete Standfigur zeigt den Leiter des Speicherwesens von Ober- und Unterägypten Sa-astet (Siese) in langem,...
Stabträgerstatue des Sa-aset
Auf einem Sockel aufsitzend, der als Altar aufgefaßt werden kann, ist ein großes Abbild eines Widderkopfes dargestellt. Auf der Vorderseite des...
Votivbüste eines Widders
In Kästchen wie diesem wurden Uschebti-Figuren, die den Toten vertretenden Arbeiter bei der obligatorischen Feldarbeit im Jenseits, aufbewahrt. Die...
Uschebti-Kasten
Der griechische Begriff Ostrakon steht für "Tonscherbe". Im Alten Ägypten wurden Tonscherben oder flache Kalksteinsplitter gleichsam als...
Königskopf mit Krone
Der schwere Ring aus massivem Gold zeigt auf der Siegelfläche den Thronnamen des Königs Ramses' X. (Cheper-maat-re).
Siegelring Ramses' X.
 

Dritte Zwischenzeit und Spätzeit

Ab dem Neuen Reich wurden dem Verstorbenen Payprusrollen ins Grab mitgegeben, die Anweisungen für das Leben im Jenseits enthalten. Diese sogenannten...
Totenbuch des Chonsu-mes
Gegen Ende des Neuen Reiches wurden die Verhältnisse in der thebanischen Nekropole zunehmend unsicherer, zumal sich auch die königliche Residenz ab...
Mumienbrett und Innerer Sarg des Nes-pauti-taui
Die Statue zeigt einen hockenden Mann in einem engen knöchellangen Gewand. Er hat die Arme auf die aufgestellten Knie gelegt. In der linken Hand hält...
Hockerstatue des Nimlot
Der Sphinx zeigt König Osorkon I., den Sohn des Gründers der 22. Dynastie, die ihre Residenz nach Bubastis im Nildelta verlegte. Das Gesicht des...
Sphinx Osorkons I.
Kanopen dienten der Aufnahme der bei der Mumifizierung aus dem Körper des Toten entfernten Teile, wie Leber, Lunge, Magen und Eingeweide....
Kanope für Tjes-bastet-peret mit Deckel in Form eines Menschenkopfes
Kanopen dienten der Aufnahme der bei der Mumifizierung aus dem Körper des Toten entfernten Teile, wie Leber, Lunge, Magen und Eingeweide....
Kanope für Tjes-bastet-peret mit Deckel in Form eines Affenkopfes
Kanopen dienten der Aufnahme der bei der Mumifizierung aus dem Körper des Toten entfernten Teile, wie Leber, Lunge, Magen und Eingeweide....
Kanope für Tjes-bastet-peret mit Deckel in Form eines Schakalkopfes
Kanopen dienten der Aufnahme der bei der Mumifizierung aus dem Körper des Toten entfernten Teile, wie Leber, Lunge, Magen und Eingeweide....
Kanope für Tjes-bastet-peret mit Deckel in Form eines Falkenkopfes
Diese Statuette aus massivem Gold konnte als Amulett um den Hals getragen werden, da sie auf der Rückseite mit einer Öse ausgestattet ist.
Der Gott...
Osiris-Figur
Das glatte Fell umgibt den Körper des Widders wie ein Mantel, nur Kopf und Schwanz kommen daraus hervor. Die mächtigen Hörner sind weit nach vorne...
Widder mit Atef-Krone
Ab der 21. Dynastie, besonders aber in der 25. und 26. Dynastie werden so genannte Perlennetze direkt über die umwickelte Mumie gelegt. Die Netze...
Perlennetz von der Mumie des Iru mit Skarabäus
Grabkegel, auch Friesziegel genannt, sind konische Objekte aus gebranntem Ton, die vor allem im thebanischen Raum als Dekor bei Privatgräbern...
Grabkegel des Ra-mesi
Dieser beidseitig dekorierte Steinblock bildete eine halbhohe Wand zwischen zwei Säulen eines Säulenpavillons, in dem das Neujahrsritual vollzogen...
Schranke eines Neujahrspavillons
Hor-em-ta-bat hockt mit angezogenen Beinen auf dem Boden. Seine Arme liegen verschränkt auf den Knien. Diese Art der Darstellung, der sogenannte...
Kuboide Hockerfigur des Hor-em-ta-bat
Stelen aus der Spätzeit sind häufig aus Holz gearbeitet und mit einer Stuckschicht versehen, auf die Darstellungen und Inschriften gemalt sind.
Die...
Stele des Priesters Ha-hat
Isis, die Gemahlin des Gottes Osiris, wird als Muttergottheit häufig mit ihrem Sohn Horus ("Horus, das Kind" oder "Harpokrates") auf dem Schoß...
Göttin Isis mit Harpokrates
Der Ibis ist neben dem Pavian das heilige Tier des Gottes Thot. Thot war als Verkörperung der Weisheit und der Schreibkunst der Schutzpatron der...
Gott Thot als Ibis
Der Hauptkultort der katzengestaltigen Göttin Bastet war  Bubastis im Nildelta. Dort befand sich ein großer Katzenfriedhof. Als Votivgaben für Bastet...
Sitzende Katze
Das Ichneumon gehört zur Familie der Schleichkatzen und wurde in Ägypten als Fänger von Mäusen und Schlangen geschätzt. Der Gott Atum-Re von...
Schreitendes Ichneumon
Diese Statue wurde bereits um 1560 in Konstantinopel erworben und ist daher das erste ägyptische Objekt, das in die Wiener Sammlung gelangte.
Die...
Naophor des Gem-nef-hor-bak
Dieser Sphinx, der ursprünglich eine königliche Statue war, wurde von General Wah-ib-re für seine Zwecke umgearbeitet. Sphingen, die meist aus einer...
Sphinx des Wah-ib-re
Der Löwe, der nicht wie sonst bei ägyptischen Löwendarstellungen in Ruhe, sondern in voller Aktion gezeigt wird, packt soeben mit seinen...
Löwe, der ein Rind reißt
 
 

Ptolemäerzeit und griechisch-römische Zeit

Fragment einer Statue eines stehenden Mannes mit Beutelperücke. Die bis knapp unter die Brust erhaltene Kleidung des Mannes besteht aus einem engen...
Büste eines Mannes
Beide Teile des Sarges sind innen und außen gut geglättet und mit hervorragend gearbeiteten Reliefs und hieroglyphischen Inschriften bedeckt. Texte...
Sarkophag des Priesters Nes-schu-tefnut
In der Ptolemäerzeit wurde die Mumie nicht von einer kompletten Mumienhülle umschlossen, sondern nur von einzelnen Belagstücken, unter anderem von...
Mumienmaske
Dieses Statuenfragment zeigt Gesicht und Hals eines älteren Mannes. Trotz der Beschädigungen ist die hohe Qualität der Arbeit erkennbar. Obwohl die...
Kopf eines alten Mannes
Diese Figur zeigt die für das 3. und 2. Jahrhundert v. Chr. typischen weiblichen Körperformen bei Statuen mit den kugeligen Brüsten, der lang...
Weiblicher Torso
Diese magische Stele zeigt das Horuskind als Bezwinger gefährlicher Tiere. Horus steht auf zwei Krokodilen und packt Schlangen, Skorpione und Löwen....
Horusstele (Cippus)
Der mumienförmige Sarkophag fällt vor allem durch das übergroße Gesicht auf.
Der harte Stein ist sehr gut poliert, die fein gearbeiteten...
Sarkophag des Priesters Pa-nehem-isis
Auf dem Scheitel der Frau mit schulterlangen Locken ist ein Loch, das zur Befestigung eines Kopfschuckes, der heute nicht mehr vorhanden ist, diente....
Statuenbüste einer Göttin
Dieses Rasselinstrument wurde bei Kulthandlungen zu Ehren der Göttin Bastet verwendet. Ihr heiliges Tier, eine Katze, die zwei Junge säugt, ist...
Bogensistrum
Diese Büste einer Kolossalstatue verbindet ägyptische und hellenistische Elemente. Es handelt sich vermutlich um die Darstellung eines kaiserlichen...
Büste einer Kolossalstatue eines jugendlichen Königs (Prinzen)
Da Tote häufig nicht am Bestattungsort mumifiziert werden konnten, mußte die Mumie nach der Fertigstellung erst zur oft weit entfernten Grabstätte...
Mumienetikette des Persos mit griechischer Aufschrift
Auch in römischer Zeit wurden in Ägypten weiterhin Mumien hergestellt. Den einbalsamierten Leichnam legte man in mumienförmige Särge, die aus...
Kartonagemaske von einer weiblichen Mumie

Orientalische Sammlung

Vom Ischtar-Tor in Babylon führte eine lange Prozessionsstraße zum Tempel im Zentrum der Stadt. Die Zugangsstraße war von dicken Mauern flankiert,...
Wandstück mit dem Relief eines schreitenden Löwen
Königliche Gründungs- und Bauinschriften wurden in Babylon auf Tonzylinder geschrieben. Dieser Zylinder trägt eine Bauurkunde des Königs Nebukadnezar...
Großer Zylinder mit Bauurkunde
Der im Profil wiedergegebene Kopf ist Teil einer Figur eines persischen Adeligen. Der Dargestellte trägt eine Federkrone, unter der sich das Haar...
Relieffragment mit dem Kopf eines persischen Adeligen
Ein Alabastron diente in Ägypten zur Aufbewahrung von Duftölen. Das hier vorliegende Alabastron ist eine sehr große Variante der persischen Zeit. Im...
Großes Alabastron des Xerxes mit viersprachiger Inschrift
Der Fries bildete wahrscheinlich den vorderen Teil eines größeren Blockes. Er dürfte zur Platte eines Altares gehören. Die Köpfe der Tiere sind...
Fries mit Steinbockdarstellungen
Die sabäische Inschrift auf dieser Reliefplatte enthält einen Schutzzauber. Wie in vielen anderen Kulturen wurden auch in der altsüdarabischen...
Reliefplatte mit zwei Stierköpfen
Halbrundplastische Köpfe wie dieser waren in hohe, rechteckige Grabstelen in eine Ausnehmung im oberen Drittel eingelassen. Der Kopf zeigt das stark...
Kopf
Die Lampe besteht aus einer länglichen Ölwanne und einem gekrümmten Bügel, der aus der Rückwand der Ölwanne herausragt und mit dem Vorderteil eines...
Lampe mit Steinbockprotom
 

Weitere Highlights aus den Sammlungen finden Sie in unserer Online-Bilddatenbank.

to top