Theseustempel Kunsthistorisches Museum Wien Kunsthistorisches Museum Wien Neue Burg Kaiserliche Schatzkammer Wien
  • Kunsthistorisches Museum Wien
  • Kunsthistorisches Museum Wien Neue Burg
  • Kaiserliche Schatzkammer Wien
  • Theseustempel Wien

Entdecken Sie auch

Die Kaiserliche Wagenburg Wien
Das Schloss Ambras Innsbruck
Weltmuseum Wien
Das Österreichische Theatermuseum

Die Standorte

Bitte wählen Sie die Art der Veranstaltung und einen Zeitraum für Ihren Besuch

  • Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

    Tugenden und Laster

    Spezialführung, es führt Mag. Daniel Uchtmann

    Der Klassiker unter den Führungen. Hier konzentriert man sich auf einzelne Künstler, folgt einer Bildtradition oder lernt eine Objektgattung kennen.

    Maria-Theresien-Platz | 1010 Wien
    Treffpunkt: Eingangsbereich Kunsthistorisches Museum Wien
    Mehr lesen
    23. Apr 16 - 17 Uhr
     
  • Neue Burg, Ephesos Museum

    Die Celsusbibliothek

    Vortragsreihe EPHESOS und seine Monumente

    Vortrag, Dr. Georg Plattner Direktor Antikensammlung / Ephesos Museum, Kunsthistorisches Museum Wien

    Im Frühjahr 2014 bieten wieder die Spezialisten des Österreichischen Archäologischen Instituts, seit 1898 Träger der Grabungslizenz, des Instituts für Klassische Archäologie der Universität Wien und des Kunsthistorischen Museums einen Einblick in aktuelle Forschungsprojekte und neueste Ergebnisse.
    Ephesos war eine der größten und bedeutendsten Städte der antiken Welt. Aus allen Epochen zeugen Monumente ersten Ranges von dieser Bedeutung, wie das Artemision als eines der Sieben Weltwunder der Antike, die prächtigen Architekturen der Kaiserzeit oder die Pilgerstätten des frühen Christentums.

    Die Vorträge finden im Ephesos Museum, Neue Burg (Heldenplatz) statt.
    Die Teilnahme ist frei mit gültigem Museumsticket.

    Heldenplatz | 1010 Wien
    Mehr lesen
    23. Apr 16 Uhr
     
  • Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

    GANYMED GOES EUROPE

    Eine neue Inszenierung von Jacqueline Kornmüller. 14 Bilder, 14 Texte und Kompositionen, 23 SchauspielerInnen / TänzerInnen / Musiker

    Vorstellung Rahmenprogramm Ganymed goes Europe

    Nach dem großen Publikumserfolg von Ganymed Boarding 2010/2011 – er wurde mit dem Kunstpreis der Bank Austria und dem Nestroypreis ausgezeichnet – initiierte das Kunsthistorische Museum Wien gemeinsam mit wenn es soweit ist unter der Leitung von Jacqueline Kornmüller und Peter Wolf mit dem Muzeum Narodowe in Breslau und dem Szépművészeti Múzeum in Budapest das EU-Projekt Ganymed goes Europe.

    Für Wien hat wenn es soweit ist 14 AutorInnen – unter ihnen Peter Esterhazy, Maja Haderlap und Josef Winkler – eingeladen, Texte über Meisterwerke der Gemäldegalerie zu schreiben, um neue Sichtweisen auf Alte Meister zu eröffnen. Jacqueline Kornmüller inszeniert diese Texte mit einem Ensemble aus 23 Schauspieler­Innen, TänzerInnen und Musikern. Die BesucherInnen entscheiden selbst, wie lange sie auf der einen oder anderen Bühne verweilen. An jedem der Abende werden alle Stücke zeitgleich und mehrmals hintereinander aufgeführt. Es spielen unter anderen Maria Bill, Nicole Heesters, Sona MacDonald, David Oberkogler, Katharina Stemberger, Peter Wolf und Die Strottern.
    Ganymed goes Europe ist durch Mittel der Europäischen Union, des bmukk und der Stadt Wien gefördert.

    Eine projektbegleitende Publikation ist ab 12. März um € 22 im Museumsshop erhältlich.

    Vorstellungen:
    12. MÄRZ (PREMIERE)
    19. MÄRZ
    2. / 9. / 23. / 30. APRIL
    7. / 14. / 21. / 28. MAI

    19 – 22 UHR

    EINLASS AB 18.15 UHR

    KARTENVORVERKAUF: KHM.AT/GANYMED UND AN DER TAGESKASSA DES KUNSTHISTORISCHEN MUSEUMS
    EINTRITT € 34
    ERMÄSSIGTER EINTRITT € 19
    WWW.WENNES-SOWEITIST.OM

    Maria-Theresien-Platz | 1010 Wien
    Mehr lesen
    23. Apr 19 - 22 Uhr
     
  • Kunsthistorisches Museum Wien

    Die Welt von Fabergé

    Zyklus II

    Mittags-Kurzführung Rahmenprogramm Die Welt von Fabergé

    Sie können diesen kurzen Betrachtungen über 2 Monate hinweg wöchentlich folgen, denn sie stehen unter einem gemeinsamen Motto. Doch auch ein einzelner Besuch – vielleicht sogar in Ihrer Mittagspause – lohnt sich.

    DONNERSTAG, 6. MÄRZ
    Glyptik: Objekte aus edlen Steinen
    Mag. Agnes Stillfried

    DONNERSTAG, 13. MÄRZ
    Schmuck und objets d’art aus dem Hause Fabergé
    Mag. Agnes Stillfried

    DONNERSTAG, 20. MÄRZ
    Juwelen vom Historismus zum Jugendstil
    Dr. Rotraut Krall

    DONNERSTAG, 27. MÄRZ
    Kaiserliche Ostereier
    Mag. Barbara Herbst

    DONNERSTAG, 3. APRIL
    Persönliche Gegenstände der (letzten) Zarenfamilie
    Mag. Daniel Uchtmann

    DONNERSTAG, 10. APRIL
    Ehrengeschenke des Zaren
    Mag. Daniel Uchtmann

    DONNERSTAG, 17. APRIL
    Arbeiten aus Silber und Niello
    Dr. Rotraut Krall

    DONNERSTAG, 24. APRIL
    Religiöse Objekte
    Dr. Rotraut Krall

    Maria-Theresien-Platz | 1010 Wien
    Treffpunkt: Eingangsbereich Kunsthistorisches Museum Wien
    Mehr lesen
    24. Apr 12.30 - 13 Uhr
     
  • Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien

    Giambologna

    Abendführung, es führt Mag. Andreas Zimmermann

    Die Abendführungen stehen im Zeichen der Sinne. Verbringen Sie mit uns einen unterhaltsamen Abend im Museum. Sehsinn und Vorstellungsfreude haben Vorrang!

    Maria-Theresien-Platz | 1010 Wien
    Treffpunkt: Eingangsbereich Kunsthistorisches Museum Wien
    Mehr lesen
    24. Apr 18.30 - 19.30 Uhr
     
  • Kunsthistorisches Museum Wien

    Die Welt von Fabergé

    Überblicksführung Rahmenprogramm Die Welt von Fabergé

    Mit dem Namen Fabergé verbindet man außergewöhnliche Schmuckkreationen, virtuoses, mit höchstem gestalterischem und technischem aus edelsten Materialien gefertigtes Kunsthandwerk. Das gilt insbesondere für jene Werke, die Peter Carl Fabergé ab 1885 als kaiserlicher Hoflieferant für die letzten russischen Kaiser schuf.
    Unter der Führung von Peter Carl Fabergé wuchs sein Unternehmen zu einem der größten seiner Zeit heran, das zeitweise über 500 Goldschmiede, Steinschneider und Juweliere aus verschiedenen Ländern beschäftigte. Neben dem Zarenhof belieferte die Firma die europäischen Königshäuser und den Hochadel, die Handels- und Finanzmagnaten, fertigte aber auch erschwinglichere Stücke für die russische Mittelschicht.
    Mit über 160 erlesene Pretiosen aus dem Kreml-Museum und dem Fersman Mineralogischen Museum in Moskau beleuchtet diese Ausstellung die herausragende Kunst Fabergès, stellt sie in den Kontext der zeitgleichen russischen Goldschmiedekunst und beleuchtet die Rolle der russischen Kaiserfamilie. Im Zentrum stehen vier kaiserliche Ostereier – kostbare Kleinodien, die als innerfamiliäre Ostergeschenke der Kaiserfamilie angefertigt wurden und in denen sich häufig eine Welt im Kleinen verbirgt. Weitere Kleinkunstwerke aus dem Besitz der Romanows, die deren tägliches Leben bis zu ihren letzten Tagen begleiteten, geben Einblick in das Leben und Zeremoniell am Zarenhof. Mit einem zusätzlichen Schwerpunkt auf Steinschneidearbeiten Fabergès und der kaiserlichen Manufakturen in Peterhof und Ekaterinburg zeigt die Ausstellung darüber hinaus die Tradition und Weiterführung dieser Kunstform im Russland des späten 19. Jahrhunderts, die eng mit den Kunstkammern verbunden ist.

    Maria-Theresien-Platz | 1010 Wien | Führungsbeitrag € 3.-
    Treffpunkt: Eingangsbereich Kunsthistorisches Museum Wien
    Mehr lesen
    24. Apr 19 - 20 Uhr
     
  • Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung

    Antike Prunkkameen

    Spezialführung, es führt Mag. Agnes Stillfried

    Der Klassiker unter den Führungen. Hier konzentriert man sich auf einzelne Künstler, folgt einer Bildtradition oder lernt eine Objektgattung
    kennen.

    Maria Theresien-Platz | 1010 Wien
    Treffpunkt: Eingangsbereich Kunsthistorisches Museum Wien
    Mehr lesen
    25. Apr 10.15 - 11.15 Uhr