Suche nach ...

Van Dyck im Focus

Präsentation der Ergebnisse der Restaurierungen

Anläßlich von Van Dycks 400. Geburtstag fand 1999 in Antwerpen und London eine große Gedächtnisausstellung statt. In Antwerpen wurde der Künstler am 22. März 1599 geboren, in London hatte er die Stelle des "principalle Paynter in ordinary to her Majesties" am Hofe König Karls I. inne.

Bei dieser Ausstellung war das Kunsthistorische Museum mit fünf Hauptwerken ein prominenter Leihgeber. Wien gehört mit ca. 29 Bildern des Malers hinter London, Paris, Madrid und zusammen mit München zu den reichsten "Van Dyck-Städten". Im Zuge der Planungen beschlossen wir, an vier Gemälden des Meisters: der Mystischen Verlobung des Seligien Hermann Joseph, der Gefangennahme Samsons, dem Porträt des Prinzen Ruprecht von der Pfalz (?) sowie dem Bildnis einer Älteren Frau konservatorische und restauratorische Eingriffe vorzunehmen.

Die Ergebnisse dieser Arbeit: maltechnische und kunsthistorische Erkenntnisse, naturwissenschaftliche Analysen, die aus der intensiven Beschäftigung aller Beteiligten mit einem der größten Maler des Barock gewonnen werden konnten, werden nun, da die Gemälde wieder nach Wien zurückgekehrt sind, vorgestellt.

Wir setzen hier eine Präsentationsreihe fort, die mit der Ausstellung "Restaurierte Gemälde" 1996/97 begann, mit Arcimboldo, van den Hoecke fortgeführt wurde und laufend dem Publikum interessante Ergebnisse aus der Arbeit der Restaurierwerkstätte der Gemäldegalerie vorstellen möchte. Die Präsentation ist dem kürzlich emeritierten Chefrestaurator der Gemäldegalerie und Professor an der Universität für Angewandte Kunst, Hubert Dietrich, von seinen ehemaligen Studenten in der Restaurierwerkstatt und von der Direktion der Gemäldegalerie gewidmet.

Information

23. Dezember 1999
bis 30. April 2000

Kunsthistorisches Museum Wien
Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien

Öffnungszeiten
Juni bis August
täglich 10 – 18 Uhr
Do bis 21 Uhr


September bis Mai
Di – So, 10 – 18 Uhr
Do, 10 – 21 Uhr

Einlass ist jeweils bis eine halbe Stunde vor Schließzeit!

Sonderöffnungszeiten

to top