Suche nach ...

Hofjagd- und Rüstkammer

Die Wiener Sammlung zählt zu den weltbesten ihrer Art. Darüber hinaus ist sie die bestdokumentierte höfische Rüstkammer der abendländischen Welt, da die Objekte durchwegs im Zusammenhang mit hochpolitischen Ereignissen entstanden oder in die Sammlung gekommen sind: anlässlich von Feldzügen, Reichstagen, Huldigungen, Krönungen, Verlobungen, Hochzeiten oder Taufen. Keine andere Herrscherfamilie war mit so vielen Ländern Europas durch Heirat verbunden wie die Habsburger. Daher sind fast alle westeuropäischen Fürsten vom 15. bis ins frühe 20. Jahrhundert mit Rüstungen und Prunkwaffen vertreten.

Die Harnische sind Einzelanfertigungen der berühmtesten Plattner: der Reiterharnisch von Tommaso Missaglia, der Küriss von Lorenz Helmschmid für Kaiser Maximilian I., der Knaben-Faltenrockharnisch von Konrad Seusenhofer für den späteren Kaiser Karl V. und der Halbharnisch alla romana von Filippo Negroli und viele mehr. Für die oft prachtvollen Ätzungen sind nicht selten die Entwürfe so berühmter Künstler wie Dürer oder Holbein verwendet worden.

Erfahren Sie mehr über wissenschaftliche Projekte der Hofjagd- und Rüstkammer und weiterer Sammlungen des Kunsthistorischen Museums im Bereich Forschungsprojekte.

Kunstpatenschaft übernehmen

Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu erhalten.

Engagieren Sie sich für die Kunst und
werden Sie Kunstpate
!

Information

Hofjagd- und Rüstkammer
Heldenplatz, 1010 Wien
Eingang: Weltmuseum Wien

Öffnungszeiten
Täglich außer Mittwoch
10 bis 18 Uhr
Freitag 10 bis 21 Uhr

Tickets
Besuchen Sie die Hofjagd- und Rüstkammer im Weltmuseum Wien (WMW) mit Ihrer Jahreskarte oder mit einem Tagesticket für das WMW (Information & Tickets).

Sekretariat
T +43 1 525 24- 4502
info.hjrk@khm.at

HINWEIS:
Aufgrund des Afrikagipfel im Rahmen des österreichsichen EU Vorsitzes wurde am Mo., 17. Dezember ab 16 Uhr eine Platzsperre am Heldenplatz verhängt. Aus diesem Grund wird das Weltmuseum Wien mit Hofjagd- und Rüstkammer und Sammlung alter Musikinstrumente ab 16 Uhr für den Museumsbesuch geschlossen sein.

to top