Suche nach ...

Eine Reihe monatlicher Vorträge und Gespräche im Kunsthistorischen Museum begleitet seit  Januar 2012 das Ausstellungsprogramm. Maßgebende internationale und österreichische KünstlerInnen, MuseumskuratorInnen und KritikerInnen sprechen über ihre eigenen Arbeiten und Projekte sowie über ihre Beziehung zu den historischen Sammlungen des Museums. Die Vorträge finden sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch statt.

Jeff Koons im Gespräch mit Jasper Sharp

Der Auftakt zu dieser Künstler-Gesprächsreihe war ein Gespräch mit dem weltberühmten amerikanischen Künstler Jeff Koons Anfang Januar 2012. Im Februar fand ein Gespräch mit Martin Gayford, Kunstkritiker und Biograf von Lucian Freud, statt.

Daraufhin war im März die Fotografin Nan Goldin zu Gast. Im April sprach der Schweizer Künstler Ugo Rondinone über seine Ausstellung im Theseustempel, im Juni der belgische Künstler Kris Martin. Ein besonderes Highlight war das Gespräch mit Ed Ruscha und Lawrence Weiner im September, anlässlich der von Ed Ruscha kuratierten Ausstellung im Kunsthistorischen Museum.

Im Februar 2013 war die britische Künstlerin Jenny Saville zu Gast, im Mai der deutsche Fotograf Thomas Demand. Im September sprach die Kuratorin Hope Kingsley über die Beziehung zwischen Fotografie und Alten Meistern. Anlässlich der Lucian Freud Ausstellung war im November sein langjähriger Assistent und Freund David Dawson zu Gast.

Unser erster Gast im Jahr 2014 war im Januar der britische Künstler und Schriftsteller Edmund de Waal, im März war Sandy Nairne, Direktor der National Portrait Gallery in London, zu Gast und im Mai der amerikanische Maler John Currin.


Nächste Termine:

Montag, 15. September 2014
Tobias Meyer
Auktionator und Kunstsammler

Montag, 24. November 2014
Elizabeth Peyton
Künstlerin


Aufgrund des begrenztes Platzangebots ist eine Teilnahme an den Talks nur mit Anmeldung unter talks@khm.at möglich. Alle aktuellen Infos rund um unsere Gesprächsreihe erhalten Sie regelmäßig über unseren E-Newsletter. Für unsere Newsletter-AbonnentInnen haben wir außerdem für jeden Talk ein exklusives Ticketkontingent reserviert.

to top