Suche nach ...

Karl Korab

Arbeiten von 1969-1999

Die groß angelegte Werkschau von Karl Korab (geb. 1937 in Falkenstein/NÖ) umfaßt Ölbilder, Gouachen und Zeichnungen aus allen Schaffensperioden des Künstlers.

Die Thematik von Karl Korab scheint sich in den Jahren nicht verändert zu haben, sie konzentriert sich auf die Landschaft, das Stilleben. Karl Korab ist ein Seher von Landschaft. Wie ein roter Faden zieht sich die Positionierung des Horizontes, also die Fixierung der Unendlichkeit durch seine Arbeiten. Korab liebt den nach unten gezogenen Horizont, maximal bis zur Bildmitte angehoben bei den Stilleben, um möglichst viel in diese Weltlandschaft, dieser Einsicht aus einer Position von oben, zu verwirklichen.

"...Die Geschichten und die Bilder meines Nachbarn Karl Korab gleichen einander. Sie haben nichts mit Photo-Realismus zu tun. Sie sind nicht die Wahrheit. Sie sind die Wirklichkeit.... (Helmut A. Gansterer, Protokoll eines Privilegierten, in: Korab, Wien, 1996.) 

Information

14. September 1999
bis 17. Oktober 1999

Kunsthistorisches Museum Wien
Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien

Öffnungszeiten
Juni bis August
täglich 10 – 18 Uhr
Do bis 21 Uhr


September bis Mai
Di – So, 10 – 18 Uhr
Do, 10 – 21 Uhr

Einlass ist jeweils bis eine halbe Stunde vor Schließzeit!

Am 8. Dezember 2014 (Maria Empfängnis) hat das Kunsthistorische Museum Wien für Sie geöffnet!Sonderöffnungszeiten

Palais Harrach, 1. Stock

to top